Neues Bibliotheksnetzwerk

Die neue Rechercheplattform swisscovery löst das Suchportal swissbib ab. Lesen Sie die weiterführenden Informationen und registrieren Sie sich neu.

Über swisscovery haben Kundinnen und Kunden neu über ein einziges Portal Zugriff auf den fast gesamten Bestand wissenschaftlicher Informationen aus 470 Bibliotheken der Schweiz. Dieser nationale Zusammenschluss von Bibliotheken zu einer gemeinsamen Bibliotheksplattform ist weltweit einzigartig. Betrieben wird swisscovery von der Swiss Library Service Platform kurz SLSP. Swisscovery verzeichnet insgesamt mehr als 40 Millionen Bücher, Serien, Zeitschriften und Non-Book-Materialien sowie mehr als 3 Milliarden elektronische Artikel.

Neuregistrierung 

Anleitung zur Registrierung. Diese Anleitung hilft Ihnen bei der Neuregistrierung.

Die bisherigen Bibliotheksverbünde und Kataloge werden damit abgelöst – auch swissbib Basel Bern und IDS Basel Bern.

Ab sofort können Sie Bestellungen, Ausleihen und vieles mehr über die neue Rechercheplattform tätigen: swisscovery Berner Spezialbibliotheken 

Informationen zur Umstellungsphase

Bis zur vollständigen Umstellung aller Vorgänge auf swisscovery am 31. März 2021 beachten Sie bitte folgendes:

  • swissbib ist faktisch eingestellt.
  • Ihre aktuellen und vergangenen Ausleihen, Ihre Vormerkungen, Ihr Suchverlauf im Suchportal sowie Ihre Favoriten können nicht ins neue System migriert werden.
  • In swissbib können Sie keine Aktivitäten mehr auslösen, d.h., es können auch keine Verlängerungen mehr getätigt werden. Vormerkungen sind gelöscht.
  • In swissbib ausgeliehene Medien müssen zurückgebracht und bei Bedarf über swisscovery neu gebucht werden.


Gebühren und Benutzungsbestimmungen

Die neuen Regelungen finden Sie hier als Download 

Zurück zur Übersicht